DATENSCHUTZAUFKLÄRUNG

gemäß Art. 13 der EU-Verordnung 2016/679

A. Wer sind wir und warum erhalten Sie dieses Dokument?

Da für die Gesellschaft Hotel Shandranj GmbH der Schutz der personenbezogenen Daten der eigenen bzw. potenziellen Kunden von grundlegender Bedeutung ist, wird sichergestellt, dass die Verarbeitung personenbezogener Daten, unabhängig ob diese automatisiert oder manuell vorgenommen wird, im Einklang mit dem in der EU-Verordnung 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 (nachstehend die "Verordnung") anerkannten Rechte natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und weiterer anwendbarer Vorschriften zum Schutz personenbezogener Daten erfolgt.

Mit dem Begriff personenbezogene Daten wird auf die in Art. 4, Punkt 1) der Verordnung enthaltene Definition Bezug genommen und somit auf “alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind, identifiziert werden kann“ (nachstehend die „personenbezogenen Daten“).

Die Verordnung sieht vor, dass es notwendig ist, vor der Verarbeitung personenbezogener Daten – und mit diesem Begriff ist die in Art. 4 Punkt 2) der Verordnung enthaltene Definition gemeint, “jeden mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführten Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung;” (nachstehend die „Verarbeitung”) - die Person, der die personenbezogenen Daten gehören, über die Gründe für die Datenerfassung und die Art und Weise der Verwendung zu informieren.

In diesem Zusammenhang ist es unsere Absicht, Ihnen durch dieses Dokument in einer einfachen und selbsterklärenden Weise, alle nützlichen und notwendigen Informationen zukommen zu lassen, damit Sie uns Ihre personenbezogenen Daten bewusst übertragen und darüber informiert sind, dass Sie jederzeit Anträge stellen können um Klarstellungen und/oder Berichtigungen der erfassten Daten zu erhalten.

Gegenständliche Datenschutzaufklärung wurde aufgrund des Grundsatzes der Transparenz und aller in Artikel 13 der Verordnung geforderten Elemente erstellt und ist in einzelne Abschnitte (nachstehend „Abschnitte“ und einzeln „Abschnitt“) unterteilt, die sich jeweils mit einem bestimmten Thema befassen, um Ihnen eine schnellere, einfachere und verständlichere Lektüre zu ermöglichen (nachstehend die "Datenschutzaufklärung").

 

Falls erforderlich, kann dieser Datenschutzaufklärung ein spezielles Einwilligungsformular gemäß Artikel 7 der Verordnung beigefügt werden, dessen Inhalt je nach Art der von uns beabsichtigten Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten unterschiedlich ist. 

B. Wer wird Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten? 

Die Gesellschaft, die Ihre personenbezogenen Daten für die in Abschnitt C der gegenständlichen Datenschutzaufklärung genannten Zwecke verarbeiten wird und die, somit, die Rolle des Verantwortlichen gemäß der in Artikel 4 Punkt 7) der Verordnung enthaltenen Definition innehat, “die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet“ ist die:

Hotel Shandranj GmbH, mit Rechtssitz in Tesero, Località Stava n. 36, Steuernummer 01830900120, MwStNummer 02289910214

 

(nachstehend der “Verantwortliche”)

C. Für welche Zwecke werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet?

Der Verantwortliche muss einige Ihrer personenbezogenen Daten, wie im Anmeldeformular angefordert, sammeln, um (i) Ihre Anfrage nach Informationen bezüglich der vom "Hotel Shandranj" angebotenen Dienstleistungen zu beantworten und Ihnen eventuell die Buchung der angeforderten Dienstleistungen zu ermöglichen, (ii) Ihre Reservierung zu verwalten und die angeforderten Dienstleistungen zu erbringen, (iii) den gesetzlichen Verpflichtungen im Zusammenhang mit den von Ihnen genutzten Dienstleistungen nachzukommen, und/oder (iv) Newsletter versenden zu können. Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt durch den Verantwortlichen, um es Ihnen zu ermöglichen, die aufgrund Ihrer Buchung vorgesehenen Dienstleistungen in Anspruch zu nehmen, Newsletter zu erhalten, Informationsanfragen zu senden und alle anderen vom Verantwortlichen von Zeit zu Zeit angebotenen Dienstleistungen in Anspruch nehmen zu können; die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt auf der Grundlage des vorvertraglichen und/oder vertraglichen Verhältnisses, das zwischen Ihnen und dem Verantwortlichen zustande kommt.

Um für diese Zwecke die Verarbeitung durch den Verantwortlichen zu ermöglichen ist es erforderlich, die mit dem Symbol* gekennzeichneten personenbezogenen Daten anzugeben. Fehlt auch nur eines der gekennzeichneten Daten wird es nicht möglich sein, mit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten fortzufahren, so dass Sie demzufolge nicht berechtigt sind, die von Ihnen angeforderten Dienstleistungen zu erhalten. Werden die nicht als obligatorisch gekennzeichneten Daten nicht angegeben, so hat dies keine Konsequenzen und Sie haben weiterhin das Recht, auf Beantwortung Ihrer Anfrage.

Die personenbezogenen Daten die wir zu den oben genannten Zwecken anfordern, sind die im Antragsformular angegeben sind, d.h. unter anderem jedoch nicht ausschließlich: Vorname, Nachname, Domizil/Wohnsitz, Geburtsdatum, E-Mail-Adresse, Festnetz- und/oder Mobiltelefonnummer.

Auf der Grundlage seines berechtigten Interesses beabsichtigt der Verantwortliche auch, Direktwerbung zu betreiben. Unter diesem Begriff versteht man die Absicht des Verantwortlichen, Ihnen gegenüber Werbe- und/oder Marketingaktivitäten durchzuführen. Diese Kategorie umfasst alle Aktivitäten zur Werbung von Produkten und Dienstleistungen, die vom Verantwortlichen verkauft und/oder erbracht werden, zur Verfolgung seines Unternehmenszwecks und auf der Grundlage seines berechtigten Interesses.

Für den Zweck der Direktwerbung muss darauf hingewiesen werden, dass der Verantwortliche gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f) der Verordnung Direktwerbung auf der Grundlage seines berechtigten Interesses durchführen kann, unabhängig von Ihrer Einwilligung und auf jeden Fall bis ein Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt wird, wie im Erwägungsgrund 47 der Verordnung festgelegt, nach welchem „die Verarbeitung personenbezogener Daten zum Zwecke der Direktwerbung … als eine einem berechtigten Interesse dienende Verarbeitung betrachtet werden“ kann. Der Verantwortliche kann dies unter Umständen auch vornehmen, nachdem er die Abwägung zwischen Ihren Interessen, Rechten und Grundfreiheiten, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, und seinem berechtigten Interesse am Versand von Direktwerbemitteilungen vorgenommen hat, wenn letzteres überwiegt.

Die Kontaktaufnahme für Direktwerbeaktivitäten können entweder in automatisierter (E-Mail, SMS, MMS, Fax, automatische Anrufsysteme) oder traditioneller (Telefonagenten, Post) Form erfolgen. In jedem Fall und wie in Abschnitt F näher beschrieben, können Sie Ihre Einwilligung auch teilweise widerrufen, indem Sie z.B. nur den traditionellen Kontaktformen zustimmen.

 

Erfolgt die Kontaktaufnahme über Zugriff auf Ihre Telefondaten, weisen wir daraufhin, dass die Direktwerbeaktivitäten durch den Verantwortlichen erst nach Überprüfung Ihrer eventuellen Eintragung in das Widerspuchsregister gemäß D.P.R. vom 7. September 2010, Nr. 178 in geltender Fassung durchgeführt werden.

D. Welchen Personen können Ihre personenbezogenen Daten übermittelt werden?

  • Ihre personenbezogenen Daten können an bestimmte Personen weitergegeben werden, die als Empfänger dieser personenbezogenen Daten gelten. Tatsächlich definiert Artikel 4, Punkt 9 der Verordnung als Empfänger personenbezogener Daten "eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, der personenbezogene Daten offengelegt werden, unabhängig davon, ob es sich bei ihr um einen Dritten handelt oder nicht." (nachstehend die "Empfänger").

    In diesem Sinne, auch um die sachgemäße Durchführung der Verarbeitungsvorgänge für alle in dieser Datenschutzaufklärung notwendigen genannten Zwecke zu gewährleisten, können Ihre personenbezogenen Daten von folgenden Empfängern verarbeitet werden:

    Dritte, die im Auftrag des Verantwortlichen einen Teil der Verarbeitungstätigkeiten und/oder damit zusammenhängende und zweckdienliche Tätigkeiten durchführen. Diese wurden zu Auftragsverarbeitern ernannt, welche gemäß Art. 4 Punkt 8) der Verordnung wie folgt definiert werden: "eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet" (nachstehend "Auftragsverarbeiter”);

    einzelne Personen, Angestellte und/oder Mitarbeiter des Verantwortlichen, die mit bestimmten und/oder mehreren Verarbeitungstätigkeiten Ihrer personenbezogenen Daten betraut wurden. Diese Personen haben besondere Anweisungen zur Sicherheit und zur korrekten Verwendung personenbezogener Daten erhalten und werden gemäß Art 4 Punkt 10) der Verordnung wie folgt definiert werden: "Personen, die unter der unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten" (nachstehend "befugte Personen");

    falls gesetzlich vorgeschrieben oder um die Begehung einer Straftat zu verhindern oder zu unterdrücken, können Ihre personenbezogenen Daten der öffentlichen Verwaltung oder den Justizbehörden weitergegeben werden, ohne dass diese als Empfänger definiert werden. Gemäß Art. 4 Punkt 9) der Verordnung gelten "Behörden, die im Rahmen eines bestimmten Untersuchungsauftrags nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten möglicherweise personenbezogene Daten erhalten, […] nicht als Empfänger“.

E. Wie lange werden personenbezogene Daten verarbeitet?

Einer der anwendbaren Grundsätze für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten betrifft die Speicherbegrenzung gemäß Art. 5 Abs. 1 Buchstabe e) der Verordnung, wonach personenbezogene Daten “in einer Form gespeichert werden, die die Identifizierung der betroffenen Personen nur so lange ermöglicht, wie es für die Zwecke, für die sie verarbeitet werden, erforderlich ist; personenbezogene Daten dürfen länger gespeichert werden, soweit die personenbezogenen Daten vorbehaltlich der Durchführung geeigneter technischer und organisatorischer Maßnahmen, die von dieser Verordnung zum Schutz der Rechte und Freiheiten der betroffenen Person gefordert werden, ausschließlich für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke oder für wissenschaftliche und historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gemäß Artikel 89 Absatz 1 verarbeitet werden“.

 

In Anbetracht dieses Grundsatzes werden Ihre personenbezogenen Daten vom Verantwortlichen nur in dem Umfang verarbeitet, wie es für die in Abschnitt C dieser Datenschutzaufklärung genannten Zwecke erforderlich ist. Insbesondere werden Ihre personenbezogenen Daten für einen Zeitraum verarbeitet, der dem in Erwägungsgrund 39 der Verordnung angegebenen unbedingt erforderlichen Mindestmaß entspricht, d.h. bis zur Beendigung des Vertragsverhältnisses zwischen Ihnen und dem Verantwortlichen, vorbehaltlich einer längeren gesetzlich vorgeschriebenen Speicherfrist, wie in Erwägungsgrund 65 der Verordnung vorgesehen.

F. Was sind Ihre Rechte?

  • Wie in Artikel 15 der Verordnung vorgesehen, haben Sie ein Recht auf Auskunft über Ihre personenbezogenen Daten, auf deren Berichtigung und Aktualisierung, falls sie unvollständig oder unrichtig sind, auf deren Löschung, falls sie rechtswidrig erhoben wurden, sowie das Recht, gegen die Verarbeitung aus berechtigten und spezifischen Gründen Widerspruch einzulegen.

    Nachstehend werden alle Ihre Rechte aufgelistet, die Sie jederzeit gegen den Verantwortlichen geltend machen können:

    Auskunftsrecht: Sie haben gemäß Art. 15 Abs. 1 der Verordnung das Recht, von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden; ist dies der Fall, so hat sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf folgende Informationen: a) die Verarbeitungszwecke; b) die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden; c) die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder bei internationalen Organisationen; d) falls möglich die geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer; e) das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der sie betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung; f) das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde; g) wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden, alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten; h) das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Artikel 22 Absätze 1 und 4 und — zumindest in diesen Fällen — aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.

    Recht auf Berichtigung: Sie haben gemäß Art. 16 der Verordnung das Recht, von dem Verantwortlichen unverzüglich die Berichtigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung haben Sie das Recht, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten — auch mittels einer ergänzenden Erklärung — zu verlangen.

    Recht auf Löschung: Sie haben gemäß Art. 17 Abs. 1 der Verordnung das Recht, zu verlangen, dass sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, und der Verantwortliche ist verpflichtet, personenbezogene Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft: a) die personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig; b) Sie haben ihre Einwilligung widerrufen, auf die sich die Verarbeitung stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung; c) Sie haben gemäß Artikel 21 Abs. 1 oder 2 Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor; d) die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet. e) die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich. In einigen Fällen ist der Verantwortliche gemäß Art. 17 Abs. 3 der Verordnung berechtigt, die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten nicht durchzuführen, zum Beispiel falls die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses, für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist.

    Recht auf Einschränkung der Verarbeitung: Sie haben gemäß Art. 18 der Verordnung das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist: a) Sie haben die Richtigkeit der personenbezogenen Daten bestritten (die Einschränkung bleibt aufrecht bis es dem Verantwortlichen möglich ist, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen); b) bei unrechtmäßiger Verarbeitung, wenn Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung derselben verlangen; c) der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigt werden; d) Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 der Verordnung eingelegt haben und nicht feststeht, ob die schutzwürdigen Gründe des Verantwortlichen Ihre überwiegen.

    Im Falle der Einschränkung der Verarbeitung dürfen Ihre personenbezogenen Daten — von ihrer Speicherung abgesehen — nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden. Wir werden Sie jedenfalls informieren, bevor die Einschränkung widerrufen wird.

    Recht auf Datenübertragbarkeit: Sie haben gemäß Art. 20 Abs. 1 der Verordnung jederzeit das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die vom Verantwortlichen verarbeitet werden, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, und Sie haben das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung zu übermitteln. In diesem Fall obliegt es Ihnen, uns alle genauen Angaben über den neuen Verantwortlichen, dem Sie Ihre personenbezogenen Daten übermitteln wollen, mitzuteilen, sowie uns eine schriftliche Genehmigung zu übermitteln.

    Widerspruchsrecht: Sie haben gemäß Art. 21 Abs. 2 der Verordnung, und wie in Erwägungsgrund 70 dargelegt, jederzeit das Recht, gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten Widerspruch einzulegen, wenn diese zum Zwecke der Direktwerbung verarbeitet werden, einschließlich des Profilings, soweit es sich auf eine solche Direktwerbung bezieht.

    Recht auf Einlegung einer Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde: unbeschadet Ihres Rechts, sich an eine andere Verwaltungs- oder Gerichtsbehörde zu wenden, können Sie, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch den Verantwortlichen gegen die Vorschriften der Verordnung und/oder geltende Rechtsvorschriften verstößt, eine Beschwerde bei der zuständigen Datenschutzbehörde einreichen.

    Zwecks Ausübung aller Ihrer oben genannten Rechte, wenden Sie sich wie folgt an den Verantwortlichen:

    indem Sie das Hotel Shandranj S.r.l., in Tesero (TN), Località Stava Nr. 36, anschreiben;

    indem Sie eine E-Mail an folgende Adresse schreiben: privacy@shandrani.com;

    indem Sie unter dieser Telefonnummer +39 0462 814737 anrufen.

G. Wo werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet?

Ihre personenbezogenen Daten werden vom Verantwortlichen hauptsächlich im Hoheitsgebiet der Europäischen Union verarbeitet.

Wenn es sich aus technischen und/oder operativen Gründen als notwendig erweist, Rechtssubjekte, die sich außerhalb der Europäischen Union befinden, miteinzubeziehen, informieren wir Sie hiermit, dass diese Rechtssubjekte gemäß Artikel 28 der Verordnung als Auftragsverarbeiter ernannt werden und die Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten an diese Rechtssubjekte - die jedenfalls auf die Durchführung bestimmter Verarbeitungstätigkeiten beschränkt ist -, , gemäß den Bestimmungen des Abschnitts V der Verordnung geregelt wird. Es werden daher alle erforderlichen Vorkehrungen getroffen, um den vollumfänglichen Schutz Ihrer personenbezogenen Daten zu gewährleisten, indem diese Übermittlung auf der Grundlage a) eines Angemessenheitsbeschlusses des betreffenden Drittlandes, der von der Europäischen Kommission erlassen wird; b) geeigneter Garantien, die der Dritte gemäß Artikel 46 der Verordnung zur Verfügung stellt; c) verbindlicher interner Datenschutzvorschriften, sog. corporate binding rules, erfolgt.

In jedem Fall können Sie beim Verantwortlichen weitere Informationen anfordern, falls Ihre personenbezogenen Daten außerhalb der Europäischen Union verarbeitet wurden, und den Nachweis über die angewandten besonderen Garantien verlangen.

 

 

Version Mai 2018

Active, Family & Wellness Hotel Shandranj

Loc. Stava, 36

I-38038 Tesero (TN)

Tel. +39 +39 0462 814737

Fax: +39 +39 0462 814764

E-Mail: newsletter@shandrani.com

Internet: www.shandrani.com

Hotel Shandranj Srl

VAT-Nr.: IT02289910214

Anfragen